Mit einer Pflegestelle...

Nehmen Sie ein Tier bis zu seiner Weitervermittlung in Pflege.

Pflegeplätze bzw. Pflegestelle was ist das?

 

  • Pflegestellen arbeiten ehrenamtlich (ohne Bezahlung) Hand in Hand mit einem Tierschutzverein. 
  • Das Tier (Hund, Katze...) bleibt bis zur Vermittlung in der Familie. 
  • Vereine, die Hunde/Katzen aus dem Ausland helfen sind auf Pflegestellen angewiesen.
  • Aber auch inländische Tierheime suchen für Ihre Notfälle Pflegeplätze, wobei Notfall nicht schwierig bedeutet muss. Es gibt einfach Tiere, die sich im Tierheim noch unwohler fühlen als andere. 

Die perfekte Lösung, für Menschen, die nicht jahrelang an ein Tier gebunden sein können oder wollen.

Warum also nicht ein Tier auf Zeit adoptieren?

 

Dauer der Pflege?

 

 

Hier gibt es keine Regelung. Die Erfahrung zeigt einen Durchschnitt von 2 Monaten. Es kann aber auch länger oder kürzer dauern. Je nach Vermittlungsstand.

 

Eine Chance für die Tiere!

 

Eine Pflegestelle bedeutet die große Chance für das Tier. Dadurch, dass Pflegestellen die Tiere besser kennen lernen können, als es im Tierheim unter vielen möglich ist, können diese sehr genaue Beschreibungen liefern.

Für viele Tiere  bedeutet es auch einfach nur Leben. Runter von der Strasse, raus aus dem Zwinger und rein in eine Familie.

Verein Tier und Mensch

 

SPENDENKONTO

 

Volksbank Hochrhein

BLZ: 68492200

Konto Nr: 1238523 

IBAN:

DE26684922000001238523

BIC: GENODE61WT1 

 

Für Einzahlungen aus der Schweiz:


IBAN: CH4689199000001238523

Clearing-Nr. 89199 oder

SIC-Code 891997 (falls gefordert)

 

 


online spenden